INFOS

Niveauvoll, reichhaltig, unkompliziert

 

Mit Gitarre und Stimme bespielt Benno Ernst jeden Raum und jede Bühne in bester Singer-Songwriterqualität. Er verschmelzt Rock, Pop, Irish Folk, Jazz, Chanson und Country zu einem sorgfältig arrangierten Ohrenschmaus.

Pro Jahr spielt Benno Ernst rund 100 Konzerte mit rund zehn verschiedenen Formationen. Öffentliche und private Engagements halten sich in etwa die Waage.

 

Der Troubadour

Als bühnenversierter Künstler, der seit Jahren in diversen Bands spielt und auch als Schauspieler auftritt, versteht es Benno Ernst, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Mit seinen feinen, leisen, bisweilen auch rhythmischen, tanzbaren Klängen bereichert er jede Veranstaltung. Und dies absolut unkompliziert: Benno Ernst benötigt wenig Raum und schon gar kein Tamtam. Er steht einfach hin, lässt seine Gitarre erklingen, singt. Bei kleineren Anlässen auch unverstärkt - in bester Troubadourmanier.

Biographie

Benno Ernst wurde 1982 im Schweizer Städtchen Aarau geboren. Bereits mit sieben Jahren begann er, Gitarre zu spielen.

Die nächsten 16 Jahre liess er sich bei diversen Lehrern in verschiedenen Stilen weiterbilden. Seine Stimme schulte er autodidaktisch, besser gesagt, er sang einfach, ganz egal, ob vor, während oder nach des Stimmbruchs und ganz egal, wie es klingen mochte. Schon während der Schulzeit lancierte er künstlerische Projekte und gründete Schülerbands. Nach der Matura im Jahre 2003 widmete sich Benno Ernst voll und ganz seinen kulturellen Vorlieben Musik, Theater und Tango. 2007 absolvierte er den Fachkurs für Bühnentechnik (sftb) und arbeitete rund zehn Jahre teilzeit als Veranstaltunstechniker. Seit 2011 war er insgesamt fünf Monate in Buenos Aires, um sich als Tangotänzer weiterzubilden. Seit 2015 wohnt Benno Ernst mit seiner Familie auf dem Land, wo seine Frau eine Pferdepension betreibt.


Heute ist Benno Ernst freischaffender und selbstständiger Live- und Studio-Musiker und wirkt immer mal wieder in Theater- und Filmprojekten mit. Ausserdem packt er an im Pferdestall und pflegt Wald und Wiesen. Er ist umstriebig und liebt gleichzeitig den Müssiggang, braucht gleichermassen urbanes Treiben und die Ruhe der Natur, lebt so wild und frei wie möglich, ist Opportunist und Realist mit einer Schwäche für Utopien.

 

Aktuelles künstlerisches Schaffen:


- Niño (Singer-Songwriter)
- Chommerbuebe (Mundartlieder)
- Sugar and the Josephines (Jazz/Evergreens)
- Salut les Copains (Chansons)
- The Sheds (Irish Trad./Folk)
- Crown Affair (Smooth Jazz-Funk)

- 3 Flats (Jazz-Funk)

- STEEM (Alternative Rock)
- The Möckli Tales (Theatralische Lesung)

Ersatzmusiker bei:

- Hilfssheriff Tom (Country Band für Kinder)

​Sein Ziel ist stets, nach seinem Gusto Ideen umsetzen zu können, ohne Rücksicht auf Verluste, direkt und ehrlich.
Die eigene künstlerische Freiheit war und ist ihm stets wichtiger als der kommerzielle Erfolg. Authentizität, Schlichtheit und Spass sind ihm das Wichtigste in seiner Arbeit als Künstler.